Warum Napoleon verloren hat…

Gepostet von am 16. Dez 2015 in Blog | Keine Kommentare

Warum Napoleon verloren hat…

… oder: Multitasking ist keine Lösung.

 

* Der wohl berühmteste Multitasker der Weltgeschichte war Napoleon Bonaparte. Im Frühjahr 1813, während der Befreiungskriege in Deutschland, diktierte er einmal vier Sekretären gleichzeitig verschiedene Briefe. Den Krieg verlor er bekanntlich.

 

Hier meine Tipps, wie Sie den Anspruch an Ihre Multitaskingfähigkeit verringern.

  • Qualität vor Quantität
    Durch Hektik entstehen Fehler, diese wieder zu korrigieren ist aufwendig. E-Mail Beispiel: „Sorry, Anhang vergessen“
    Sie können sich nur auf eine Sache konzentrieren, daher nehmen Sie sich Zeit für das was jetzt gerade dran ist.

 

  • Desktop-Benachrichtigung abschalten
    Mal eben auf das Popup-Fenster schauen, wer geschrieben hat. Das bringt keinen Mehrwert und Ihre Konzentration leidet auf alle Fälle.

 

  • E-Mail-Bearbeitungszeiten einrichten
    z.B. morgens I Stunde, danach Postfach schließen und erst beim nächsten E-Mail-Zeitfenster wieder öffnen

 

  • Notizblock griffbereit halten
    Wenn eine Unterbrechung unvermeidlich ist und keine sofortige Reaktion notwendig ist: aufschreiben. Entwickeln Sie mit Hilfe von Abkürzungen Ihr System, um Notizen aussagekräftig zu schreiben.

 

  • Unterstützen Sie sich gegenseitig
    Sorgen Sie für störungsfreie Arbeitszeit: 1 Stunde ohne Telefon und Unterbrechung von Kollegen. Danach übernehmen Sie das Telefon für Ihre Kollegen.
  •  übrigens: Einstein hatte kein Telefon im Haus …
    Aktivieren Sie für mindestens 1 Stunde pro Tag den Anrufbeantworter.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.