Checklisten überschätzt / unterschätzt ?!

Gepostet von am 29. Mai 2017 in Blog | Keine Kommentare

Checklisten überschätzt / unterschätzt ?!

Wer sich mit dem Thema Produktivität und Arbeitsorganisation auseinandersetzt weiß es – Checklisten helfen. Warum werden Sie doch so wenig eingesetzt?

Meine These:

Checklisten erstellen wird  oft

unterschätzt – bei der Arbeitserleichterung und

überschätzt – bei der Erstellung.

 

Ein Beispiel von mir:

Bei meiner letzten Geschäftsreise musste ich feststellen, dass  mir die Reisevorbereitungen schwer gefallen sind. Es war wenig Zeit zum Packen, ich stand am Bahnhof und bin in Gedanken nochmal alles durchgegangen… habe ich daran gedacht…. habe ich das eingepackt und prompt das Ladekabel für mein Handy vergessen…

Im Zug habe ich mich direkt an meine Reise-Checkliste gesetzt. Einfach in OneNote notiert, nach meiner Reise ausgedruckt, laminiert und in den Koffer und meine Arbeitstasche gelegt.

Ergebnis: entspanntes Packen bei der nächsten Reise.

Arbeitsaufwand: eine halbe Stunde.

 

Bei der Erstellung von Checklisten hilft ihnen das Programm OneNote, dort können Sie unkompliziert eine Sammlung der einzelnen Punkte erstellen und sehr leicht verändern und in die richtige Reihenfolge bringen. Mit Kästchen davor wird es zur Checkliste.

Oder Outlook: Fügen Sie im Aufgabenformular im Notizfeld eine Tabelle ein, die einzelnen Arbeitsschritte hinzufügen und die Tabelle in die für Sie passende Form bringen. Diese Tabelle können Sie als Schnellbaustein abspeichern und somit ist die Checkliste für die nächste Aufgabe verfügbar.
(Diesen Tipp können Sie hier downloaden)

Mein Tipp: Investieren Sie jede Woche eine halbe Stunde in die Erstellung einer Checkliste – Sie werden Ihre Produktivität steigern und Ihre Nerven schonen!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.